Wissen macht schlau

Wilfried H. Lindenzweig

Große Themen leicht erzählt

Von der Eurokrise bis zu Außerirdischen

Klimawandel, Finanzkrise oder mögliche Nebenwirkungen von Medikamenten – es scheint in unserer modernen Zeit immer schwieriger zu werden, den Durchblick zu behalten, Zusammenhänge zu verstehen oder Risiken einschätzen zu können. Wilfried H. Lindenzweig macht uns in „Wissen macht schlau“ Mut: Vieles ist nicht so kompliziert, wie von uns befürchtet – schon gar nicht, wenn es uns jemand wie Lindenzweig erklärt. Lesen und dann mitreden können, heißt also die Devise.

Faktencheck: Erkenntnisgewinn durch die Naturwissenschaften

Wir alle kennen das: Experten diskutieren in einer Talkshow über die Gefahren nach der Kernschmelze in Fukushima, die Bankenkrise oder einen Dioxinskandal – und vertreten eine jeweils gegensätzliche Meinung. Wer hat recht, wem können wir glauben? Wie einschätzen, wer von welchen Interessen geleitet ist? Um das zu entscheiden, uns ein eigenes Urteil bilden zu können, brauchen wir verlässliche Informationen. Informationen, wie sie uns Wilfried H. Lindenzweig in „Wissen macht schlau“ liefert. Er bringt uns nahe, warum die Naturwissenschaften sich ziemlich gut zum Gewinn verlässlicher Erkenntnisse eignen. Sie stehen uns beim Faktencheck bei.

Wie sehen Außerirdische aus und wieso sind die Dinosaurier ausgestorben?

Lindenzweig, Physiker und Manager im Unruhestand, nimmt Fragen aus dem Alltag als Ausgangspunkt für seine unterhaltsame Wissensvermittlung. Warum haben Medikamente Nebenwirkungen? Wie gefährlich ist radioaktive Strahlung? Was steckt hinter der Eurokrise? Darüber hinaus widmet er sich so spannenden Fragen wie „Wie könnten Außerirdische aussehen?“ oder „Wieso sind die Dinosaurier ausgestorben?“.

Ein Buch für alle, die ihre Neugier bewahrt haben und bereit sind, alles zu hinterfragen

Hervorzuheben sind auch Lindenzweigs spannende Exkurse zur Entwicklung der Wissenschaften durch die Jahrhunderte. Von Albert Einstein stammt diese Erkenntnis: „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Wer also Gewalt mit Gewalt oder Schulden mit weiteren Schulden zu bezwingen versucht, ist demnach auf dem Holzweg. Natürlich soll auch diese These überprüft werden … Dass Lindenzweig in seinen naturwissenschaftlichen Exkursen fast ohne Formeln auskommt, beweist, dass niemand Physik oder Chemie studiert haben muss, um ein Thema zu verstehen. Er spricht also uns alle als Leser an. Zwei Dinge sollten wir allerdings mitbringen: Neugier auf die Welt und ihre großen Fragen – und die Bereitschaft, vielleicht liebgewonnene Standpunkte infrage zu stellen.

Wilfried H. Lindenzweig
Wissen macht schlau
Große Themen leicht erzählt

ISBN: 978-3-527-33750-7
2014. 380 Seiten, ca. 50 Abbildungen. Gebunden.
€ 24,90

„Wissen macht schlau ist ein Buch für Laien. Vieles stellt der Autor anschaulich dar. Er hat nicht den Anspruch, die Welt zu erklären. Aber er möchte ein wenig weiterhelfen, aus der Rolle des reinen Konsumierens von Technik und Wissenschaft, die Alltagsabläufe prägen, hinauszukommen.“
Nassauische Neue Presse, (08.01.2016)

„Ohne Zweifel: Wilfried H. Lindenzweig weiß unheimlich viel. Er ist pensionierter Physiker und Manager und muss über ein riesiges Literaturarchiv verfügen. Aus ihm heraus, sowie aufgrund zeitaufwendiger Recherchen hat er gesammelt, was das Zeug hält: vor allem naturwissenschaftliche Erkenntnisse, die er in historische Zusammenhänge stellt und mit philosophischen Fragestellungen ergänzt. (…) Empfehlenswert: jeweils kleine Portionen aus dem Buch.“
Wiesbadener Kurier, AAR-Bote, Idsteiner Zeitung, Rheingauer Bürgerfreund, (07.08.2015)

„Wilfried H. Lindenzweig macht uns in Wissen macht schlau Mut: Vieles ist nicht so kompliziert, wie von uns befürchtet – schon gar nicht, wenn es uns jemand wie Lindenzweig erklärt. Lesen und dann mitreden können, heißt also die Devise.“
Seehas-Magazin, (April-Mai 2015)

„Mit zahlreichen spannend erzählten historischen Beispielen und großem Allgemeinwissen knüpft Wilfried H. Lindenzweig ein riesiges Netzwerk. Spannend und gut zu lesen.“
Buchrezicenter.de (31.12.2014)

„Wer neugierig ist und die Welt gern infrage stellt, der wird sich an dem Buch erfreuen. Denkanstöße garantiert.“
GDCH (Ges Deutscher Chemiker) – Bücherjournal (Dezember 2014)

„Hervorzuheben sind Lindenzweigs spannende Exkurse zur Entwicklung der Wissenschaften durch die Jahrhunderte. Dass er in seinen naturwissenschaftlichen Exkursen fast ohne Formeln auskommt, beweist, dass niemand Physik oder Chemie studiert haben muss, um ein Thema zu verstehen.“
AOL-Bücherbrief (02.04.2015)

„Die Lektüre ist so fesselnd, dass man das Buch ungern aus der Hand legen möchte.(…) Nach der Lektüre von ?Wissen macht schlau` fühlt man sich tatsächlich schlauer.“
Lesart (Heft 4, 2014)

Die Gedankenpfade Lindenzweigs sind „mehr als nachhaltig“.
BIOspektrum (01.02.2015)

Über den Autor
Vorwort
Danksagung
Einführung – Wissensthemen der Menschheit, früher und heute
Eine Frage der Dosis
Kleine Körner und große Zahlen
Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles . . . ach, wir Armen
Entscheidend ist das Klima
Armageddon. Irgendwann . . .
Die Bedeutung der Zeit
Die anderen Kinder Gottes – Unsere potenziellen Brüder und Schwestern von anderswo . . .
Wege der Wissenschaft
Farbtafeln
Abbildungsverzeichnis
Stichwort- und Namensverzeichnis

Cover Leseprobe Pressemitteilung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Medium (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte von folgendem Titel ein Rezensionsexemplar erhalten:

Wilfried H. Lindenzweig

Wilfried H. Lindenzweig ist Physiker und Manager im produktiven Unruhestand. Nach seiner Diplomarbeit in Kernphysik an der Johannes
Gutenberg Universität in Mainz und der GSI in Darmstadt befasst er sich privat seit Jahrzehnten mit ökonomischen, naturwissenschaftlichen
und philosophischen Fragestellungen. Beruflich war er in seiner über 30 Jahre währenden Karriere in leitender Funktion eines  amerikanischen Konsumgüterkonzerns als Finance Manager tätig und dabei mit nahezu allen Fragestellungen entlang der Wertschöpfungskette eines »Global Players« betraut. Wilfried H. Lindenzweig ist verheiratet und hat zwei studierende Kinder.

Weitere Sachbücher