TRIZ für Ingenieure

Karen Gadd

Mit TRIZ zu mehr Innovation und Wettbewerbsfähigkeit

Wie Ingenieure mit TRIZ zu besseren Lösungen kommen

Kreativität und Innovation in der Ingenieurskunst fallen nicht unbedingt vom Himmel. Mit der TRIZ-Methode, die seit Mitte der 1950er Jahre immer weiterentwickelt wurde, können systematisch Lösungen für komplexe technische Probleme in der Industrie oder in Forschungseinrichtungen erarbeitet werden. Mit „TRIZ für Ingenieure: Theorie und Praxis des erfinderischen Problemlösens“ hat Karen Gadd, die als eine der bekanntesten Expertinnen auf dem Feld dieser Innovationsstrategie gilt, ein Buch vorgelegt, das nun auf Deutsch bei Wiley-VCH erscheint.

Die Abkürzung TRIZ stammt aus dem Russischen und bezeichnet sinngemäß die Theorie des erfinderischen Problemlösens. Entwickelt wurde sie u.a. von Genrich Saulowitsch Altschuller und Rafael Borissowitsch Shapiro. Dieser Lösungsweg macht die ingenieurstechnische Innovation effizienter und kalkulierbarer, was für Unternehmen, die konkurrenzfähig bleiben wollen, heutzutage absolut essentiell ist.

Gadd, die mit ihrer Beratungsfirma Oxford Creativity für große Industrieunternehmen wie beispielsweise Rolls Royce oder Nissan gearbeitet hat, versteht es, in diesem Praxisführer informativ, unterhaltsam und lösungsorientiert die TRIZ-Methode zu erklären und bestimmte Lösungsfindungen zu erläutern. Dazu gibt es immer wieder praktische Tipps aus dem reichen Erfahrungsschatz der Autorin, Fallstudien und Erfolgsstories großer Unternehmen, die mit TRIZ bereits seit längerem arbeiten. Mit Illustrationen und Cartoons werden bestimmte Probleme, die in der Praxis häufig auftreten, und TRIZ-Konzepte ansprechend veranschaulicht und versinnbildlicht. Mit diesem Buch macht TRIZ nicht nur Spaß. Es macht aus guten Ingenieuren großartige Ingenieure.

Karen Gadd
TRIZ für Ingenieure
Theorie und Praxis des erfinderischen Problemlösens

2016. 612 Seiten, 567 Abbildungen, davon 150 in Farbe. Broschur.
€ 79,-
ISBN: 978-3-527-33777-4 (Wiley-VCH, Weinheim)

„TRIZ ist ein wesentlicher Bestandteil des Toolkits eines modernen Ingenieurs und Erfinders. Dieses Buch wird Sie nicht über Nacht zum TRIZ-Experten machen, doch ganz bestimmt Ihr Interesse wecken, die ganze weite Welt von TRIZ für sich zu entdecken.“
Prof. Ric Parker, Director of Research and Technology, Rolls Royce Group

TRIZ-Werkzeuge für Kreativität und intelligente Lösungen
TRIZ-Wissensrevolution – Zugang zum Wissen der Welt
Grundlagen des TRIZ-Problemlösens
Denken in Zeit und Skala
Entdecken und Auflösen von Widersprüchen
Die Idealität löst das Problem
Ressourcen – Kraftstoff der Innovation
Das Prinzip der Idealität und dessen Überprüfung
Systementwicklung und Evolutionsgesetze
Erfinden mit TRIZ
Funktionsanalyse zum Systemverständnis
Klassische TRIZ: Stofffeldanalyse und ARIZ
TRIZ-Problemlösungskarten und -algorithmen
39 Parameter der Widerspruchsmatrix
Widerspruchsmatrix
Glossar

Cover Leseprobe Pressemitteilung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Medium (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte von folgendem Titel ein Rezensionsexemplar erhalten:

Karen Gadd

Karen Gadd hält seit mehr als 15 Jahren TRIZ-Schulungen für Ingenieure in Industrieunternehmen ab. Mit ihrer Beratungsfirma Oxford Creativity zielt sie darauf ab, TRIZ so einfach wie möglich für die Praxis einsatzfähig zu machen. Sie hat große Unternehmen wie Rolls-Royce, Nissan und Sanofi Aventis beraten, die dank der Praktikabilität und Effektivität von TRIZ diese innovative Methode in ihre Produktentwicklungs- und Problemlösungsstrategien integriert haben. Karen Gadd hat am Imperial College London Maschinenbau studiert und einen MBA von der London Business School erworben. Nach verschiedenen Positionen in der Strategieplanung Londoner Unternehmen war sie langjährig als Dozentin an der Oxford Business School der European School of Management tätig, bevor sie 1998 Oxford Creativity gründete.

Weitere Fachbücher