Surfen in die digitale Zukunft

Dieter Lutzke

Durchblick im Datendschungel

In unserem Alltag sind wir umgeben von digitalen Geräten und einer unser Leben zunehmend bestimmenden Informationstechnologie, die auf digitaler Technik basiert. Virtuelle Strukturen sind uns quasi schon zu einer zweiten Haut geworden. Doch mit dem Verständnis für die zugrunde liegenden Prozesse hapert es oft gewaltig. Dieter Lutzke, Experte und Berater für Zukunftstechnologien, hat deswegen einen Wegweiser in unsere digitale Zukunft geschrieben: Sein Buch „Surfen in die digitale Zukunft“, das im Wiley-VCH Verlag erscheint, sorgt für Durchblick im Datendschungel.

Was genau ist eigentlich ein Bit? Warum geht es schneller, eine Mail in die USA zu schicken, als zur Oma auf dem Lande? Und wie lange dauert es eigentlich noch, bis mein Computer endgültig intelligenter ist als ich? Um auf dem Weg ins durchdigitalisierte Zeitalter nicht den Anschluss zu verlieren, gilt es zunächst, die Grundlagen zu verstehen. Im ersten Teil seines Buches erklärt Dieter Lutzke daher genau, welche Funktionswelten sich hinter dem Begriff „digital“ verbergen – was zum Beispiel „binär“ bedeutet, wie sich die Taktfrequenz auswirkt oder was es mit dem CMYK-Farbsystem auf sich hat.

Hat man das alles verstanden, fühlt man sich gleich wohler und ist gerüstet für den zweiten Teil – den Blick in die Zukunft. So vage die Prognosen bleiben müssen, so gewiss ist doch der beschleunigte und umwälzende technologische Fortschritt. Dieter Lutzke macht uns auf einiges gefasst: Das exponentielles Wachstum der Rechenleistung wird uns bald schon ein Web3.0, Körpernetzwerke oder eine persönliche digitale Aura bringen. Auch die Singularität scheint nicht mehr weit – damit ist der Moment gemeint, in dem uns die Computer überflügeln und eigenständig an ihrer Verbesserung arbeiten werden. Wer bei alldem den Überblick behalten will, der sollte jetzt schon dieses Buch lesen.

Dieter Lutzke
Surfen in die digitale Zukunft

2012. VIII, 196 Seiten, 140 Abbildungen, davon 12 in Farbe, 29 Tabellen. Gebunden.
€ 24,90
ISBN: 978-3-527-32931-1 (Wiley-VCH, Weinheim)

„spannend“
reichweiten.net (15.03.2013)

„sorgt für Durchblick im Datendschungel“
Literatur-Report (15.10.2012)

„Das Tempo der Digitalisierung nimmt weiter zu – dieses Buch bietet die Gelegenheit, ihre Dynamik noch besser zu verstehen.“
LiesMalWieder.de (24.09.2012)

DIGITALE GRUNDBEGRIFFE
Was bedeutet der Begriff »analog«?
Was bedeutet der Begriff »digital«?
Vom Dezimal- zum binären Zahlensystem
Wie wird unsere Welt digital?

DIGITALE, DISRUPTIVE ANWENDUNGEN
Digitale Schrift
Digitale Sprache und Musik
Digitale Farbe und digitale Bilder

AUF DEM WEG ZUR ELEKTRONIK
Die Ankunft der Elektronik – Elektronen im Vakuum
Mikroelektronik – auf Sand gebaut, das Informationszeitalter kann beginnen

DER TRANSPORT DIGITALER INFORMATION – EINE REISE MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT?

VERBINDUNGEN
Kabelverbindungen im Heimbereich
Grafik- und Videoschnittstellen in der Unterhaltungselektronik
Verbindungen nach draußen
Der TV-Kabel-Anschluss
Drahtlose digitale Datenübertragung mit Radiowellen

UNSER GELIEBTES HANDY – MOBILFUNK FÜR DIE MOBILE WELT

UNSER DIGITALER STANDORT

DIGITALENETZE
Internet – das globale digitale Netz

UNSERE DIGITALE ZUKUNFT
Zukunft des Internets

ANHANG
Die Darstellung von großen und kleinen Zahlen

QUELLENANMERKUNG

INDEX

Cover Leseprobe Pressemitteilung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Medium (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte von folgendem Titel ein Rezensionsexemplar erhalten:

Literaturfilm Buchtrailer

Dieter Lutzke

Dieter Lutzke war nach dem Studium der Elektrotechnik mehrere Jahre in Forschung und Entwicklung in den Bereichen Optronik und Lasertechnik tätig. Später übernahm er Aufgaben in Marketing und Vertrieb in verschiedenen Industrieunternehmen mit dem Schwerpunkt optische Kommunikation. Danach arbeitete Dieter Lutzke im strategischen Bereich einer international führenden Technologiefirma und war dort für die Erschließung neuer Geschäftsfelder zuständig. Gegenwärtig ist er selbständiger Berater für Zukunftstechnologien.

Weitere Sachbücher