Halliday Physik

David Halliday, Robert Resnick, Jearl Walker

So geht Physik

Der „Halliday“ ist zurück: Das international wohl renommierteste Großlehrbuch zur Experimentalphysik liegt nun erweitert und gründlich aktualisiert vor. Und zum ersten Mal ist das Lehrwerk nun auch im „Paket“ zusammen mit einem Lösungsband erhältlich: als „Halliday deLuxe“. Zahlreiche Kapitel des Werks  wurden aktualisiert und erweitert.Die mathematischen Teile wurden so angepasst, dass sie nun noch stärker auch den Ansprüchen von fortgeschrittenen Studierenden im Hauptfach genügen. Mit zahlreichen Beispielaufgaben, strategischen Tipps und Zusammenfassungen sowie im weiterentwickelten Layout präsentiert sich der „Halliday“ auch didaktisch auf der Höhe der Zeit. Über die eLearning-Plattform „WileyPlus“ haben Studierende zudem die Möglichkeit, mit Hilfe von Online-Aufgaben, Videoexperimenten und interaktiven Simulationen ihr Wissen zu vertiefen.

David Halliday, Robert Resnick, Jearl Walker
Halliday Physik
2., überarb. u. erg. Auflage

2009. XVIII, 1438 Seiten, 1572 Abbildungen, davon 1572 in Farbe, 67 Tabellen. Gebunden.
€ 72,90
ISBN: 978-3-527-40645-6 (WILEY-VCH, Weinheim)

J. Richard Christman, Edward Derringh
Halliday Physik
880 Lösungen
Herausgegeben von Koch, Stephan W.

2008. VI, 317 Seiten, 79 Abb., 2 Tab, Softcover.
€ 22,90
ISBN 978-3-527-40901-3 (Wiley-VCH, Berlin)

„Halliday Physik ist ein Klassiker. Über viele Generationen inhaltlich und didaktisch getestet und verbessert, ist kaum noch zu übertreffen.“
Prof. Dr. Hartmut Zabel, Ruhr Universität Bochum (06/2011)

„… Das didaktische Konzept des Halliday ist in seiner Form einzigartig. Jedem Kapitel ist als Appetitanreger ein Phänomen des Alltags vorangestellt, dessen Erkläung im jeweiligen Kapitel erarbeitet wird … Besonders wertvoll ist die Vielzahl von Kontroll-, Beispiel- und Übungsaufgaben mit Lösungsstrategien, die die eigenständige Kreativität der Studenten fördern und den Dozenten die Arbeit stark erleichtern … Verzweifelt sucht der Rezensent nach substantiell Kritikwürdigem, um seine Kritikfähigkeit unter Beweis zu stellen. Schon in seiner amerikanischen Ausgabe war der Halliday eines meiner Lieblingsbücher für Anfängervorlesungen, sowohl als Student wie als Dozent, und die deutsche Ausgabe steht dem Original in nichts nach. Der Preis des Buches erscheint aufgrund der sehr aufwändigen Gestaltung des Werkes angemessen. „Physik“ von Halliday, Resnick und Walker vermittelt einfach Spass an der Physik, und den benötigen Studenten in den ersten Semestern, um zu überleben, und Dozenten, um sich die Vorbereitung der Erstsemestervorlesungen zu versüßen.“
Prof. Dr. Matthias Weidemüller, Univ. Freiburg

„So macht das Lernen richtig Spaß und der in anderen Physik-Büchern oft vermisste Bezug zur Realität wird hier voll getroffen. (…) Betrachtet man das Buch sowohl als Lehrbuch für Studenten mit Physik als Hauptstudiengang als auch als Nebenfach, würde ich sagen: auf jeden Fall zum Lernen mitbenutzen! Denn Physik wird von vielen Nicht-Physik-Studierenden als notwendiges Übel des Studienplans angesehen, und dieses Buch macht wirklich neugierig und Spaß. Und dem angehenden Physiker wird der „Halliday“ ein guter Begleiter während des gesmaten Studiums sein und er wird garantiert auch im Hauptstudium noch oft einen Blick in dieses Buch werfen, denn „wie war das doch gleich“ wird einem in diesem Buch sehr schnell beantwortet. (…) Alles in allem: Der „Halliday“ wird seinen Erfolg sicherlich auch hier im deutschsprechigen Raum feiern können.“
Christina Polenzky, Physikstudentin im 3. Semester an der TU Braunschweig, Uni-Online

„Also allen, die Spaß an Physik haben, kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen!“
Jia Nan, Studentin der Physik, Uni-Online

„Der große Erfolg ist sicherlich auf viele Faktoren zurückzuführen. Ganz besonders fällt die didaktisch hervorragende Präsentation des Lehrstoffes auf …auffällig das großzügige Layout und die vielen farbigen Abbildungen hoher Qualität … Keine trockene, sondern eher erfrischende Darbietung des Stoffes … Gemessen an dem Umfang des Buches sehr preiswert! … Sehr empfohlen!“
ekz-Informationsdienst

„Vom didaktischen Ansatz, den vielen tudentenfreundlichen Hilfestellungen und insbesondere der Klarheit der Darstellung bin ich begeistert!“
Uwe Klemradt, RWTH Aachen

„Der Stoff ist in überdurchschnittlich gelungener Weise didaktisch aufbereitet … stellt eine Bereicherung des Literaturspekrtum dar …“
Prof. Dr. F. Mitschke, Universität Rostock

„Für mich als Physiklehrerin ziehe ich nach gründlicher Durchsicht des Buches folgendes Resümee: Ich halte das Buch für eine große Bereicherung der Experimentalphysiklehrwerke, die in der naturwissenschaftlichen Lehrerbibliothek zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts zur Verfügung stehen sollten.“
Heike Schröter, Studiendirektorin für Mathematik und Physik
„Er bietet eine Einführung in die gesamte Welt der Physik und ist sehr gut für Studierende der ersten Semester geeignet.“

„sehr realitätsbezogene und pfiffige Problemstellungen [und] Aufgaben“
„didaktisch hervorragend präsentierter Stoff, wunderschöne Bilder und Diagramme“
„spannend und überhaupt nicht langweilig“
„Umfang und Fülle des Stoffes hervorragend abgestimmt!“
Prof. Dr. D. Frekers, Westfäl. Wilhelms-Universität Münster

„[Das Buch] integriert die Quantenmechanik auf gute Weise in die Gesamtdarstellung. Es betont die physikalischen Inhalte und verkneift sich ausgedehnte Rechnungen.“
Prof. Dr. Claus Zimmermann, Universität Tübingen

„Viele nützliche Übungsaufgaben“
Prof. Dr. Dieter Weiss, Universität Regensburg

„interessante Beispiele, Konzepte werden gut erklärt, schöne Kapiteleinleitungen, sehr schöne Photos und gute Grafiken, gute Motivation, viele interessante Aufgaben“
Prof. Dr. Matthias Wuttig, RWTH Aachen

„Aufgelockerte Darstellung durch viele Illustrationen, Aufgaben, Fragestellungen. Dadurch nie langweilig und nicht so ‚trocken‘ wie viele deutschsprachige Lehrbücher.“
Prof. Dr. Hans Micklitz, Universität Köln

„Viele, gute Beispiele und Übungsaufgaben, ausführliche Rechenbeispiele, attraktive grafische Gestaltung“
„Dieses Buch ist sehr gut als studienbegleitende Lektüre sowohl für die Studenten mit Physik als Hauptfach als auch für die Nebenfächler geeignet.“
Prof. Dr. Richard Kowarschik, Universität Jena

„Mit der deutschen Ausgabe des Halliday hält der Leser also ein Physiklehrbuch in Händen, das durch seine didaktische Gestaltung und die Fülle der Beispiele und Aufgaben glänzt.“
Matthias Jamin, Heidelberg, Physik in unserer Zeit 2/04

1 Messung und Maßeinheiten
2 Geradlinige Bewegung
3 Vektoren
4 Bewegung in zwei und drei Dimensionen
5 Kraft und Bewegung – I
6 Kraft und Bewegung – II
7 Kinetische Energie und Arbeit
8 Potenzielle Energie und Energieerhaltung
9 Systeme von Teilchen
10 Stoßprozesse
11 Die Rotation
12 Rollen, Drehmoment und Drehimpuls
13 Gleichgewicht und Elastitzität
14 Gravitation
15 Fluide
16 Schwingungen
17 Wellen – I
18 Wellen – II
19 Temperatur, Wärme und der erste Hauptsatz der Thermodynamik
20 Die kinetische Gastheorie
21 Entropie und der zweite Hauptsatz der Thermodynamik
22 Elektrische Ladung
23 Elektrische Felder
24 Der Gauß’sche Satz
25 Elektrisches Potential
26 Kapazität
27 Elektrischer Strom und Widerstand
28 Stromkreise
29 Magnetische Felder
30 Das magnetische Feld stromdurchflossener Leiter
31 Induktion und Induktivität
32 Magnetismus und Materie: Die maxwellschen Gleichungen
33 Elektromagnetische Schwingkreise und Wechselstrom
34 Elektromagnetische Wellen
35 Abbildungen
36 Interferenz
37 Beugung
38 Relativitätstheorie
39 Photonen und Materiefelder
40 Mehr zu Materiewellen
41 Atome
42 Elektrische Leitfähigkeit von Festkörpern
43 Kernphysik
44 Kernenergie
45 Quarks, Leptonen und der Big Bang

Cover Pressemitteilung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Medium (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte von folgendem Titel ein Rezensionsexemplar erhalten:

Literaturfilm

Stefan Hartmann

Stefan Hartmann ist Professor für Festkörpermechanik am Institut für Technische Mechanik der Technischen Universität Clausthal. Er ist aktiv in verschiedenen Organisationen wie der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM), insbesondere dem Deutschen Komitee für Mechanik (DEKOMECH) und Mitorganisator diverser Konferenzen und Workshops sowie Autor von mehr als 100 Veröffentlichungen in angesehenen nationalen und internationalen Fachzeitschriften sowie Büchern. Stefan Hartmann vertritt seit 25 Jahren äußerst engagiert die Technische Mechanik in der universitären Lehre. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der experimentellen Mechanik, der computergestützten Modellierung von Materialeigenschaften (Elastizität, Viskoelastizität und Viskoplastizität) und der Weiterentwicklung der Finite-Elemente-Methode.

Weitere Lehrbücher