Deutschlands Energiezukunft

Manfred Popp

Kann die Energiewende gelingen?

Woher die Energie kommt und wie sie nachhaltig erzeugt, umgewandelt und verteilt werden kann

Die Energiefrage gehört zu den drängendsten der modernen Welt. Ohne Energie würde unser Leben, so wie es ist, zusammenbrechen. Doch was tun gegen schwindende Ressourcen und wie umgehen mit risikoreichen Alternativen? Manfred Popp – man kann ihn ohne Übertreibung als den deutschen „Energiepapst“ bezeichnen – beantwortet in „Deutschlands Energiezukunft“ diese Fragen. Popp war lange für die gesamte Energieforschung in Deutschland verantwortlich. Als Professor führte er das Forschungszentrum Karlsruhe, das nach der von ihm eingeleiteten Fusion mit der Universität Karlsruhe zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT) nun Teil der größten Energieforschungseinrichtung Europas ist.

Wie wird unser künftiger Energiebedarf gedeckt, und wer kann das noch bezahlen?

Manfred Popp beschreibt die Entwicklung des Energiebedarfs der Welt. Er zeigt die Möglichkeiten zu seiner Deckung auf und erläutert die Optionen, die Deutschland zur Verfügung stehen. Dabei geht der Autor sowohl auf Privathaushalte als auch auf die Industrie oder mögliche Einsparungen im Verkehrsbereich ein. Popp schlüsselt verständlich auf, wie unser künftiger Energiebedarf zuverlässig und bezahlbar, aber vor allem auch klima- und umweltverträglich gedeckt werden kann.

Wissensgrundlagen für jeden – objektiv und verständlich dargestellt

Herauszustellen ist die Objektivität, mit der Popp den gesamten Energiebereich allgemeinverständlich darstellt. Er erläutert, woher die Energie kommt, wie sie nachhaltig und sicher erzeugt werden kann und welche Möglichkeiten der Umwandlung und Verteilung es gibt. Mit diesen Wissensgrundlagen kann sich jeder Interessierte ein fundiertes Urteil über die umstrittenen Fragen der aktuellen und zukünftigen Energiebedarfsdeckung bilden.

Als Bonus gibt es Zusatzmaterial auf der Webseite www.energie-fakten.de. So erreicht dieses Buch breite Leserschichten: vom Lehrer, der die meisten Materialien auch im Unterricht einsetzen kann, über Schüler, Studierende und an Hochschulen Lehrende bis hin zu Politikern, Entscheidungsträgern und allen am Thema Interessierten. Schließlich geht dieses Thema wirklich alle an!

Manfred Popp
Deutschlands Energiezukunft
Kann die Energiewende gelingen?

2013. Ca. 300 Seiten, ca. 20 Abbildungen. Gebunden.
€ 27,90
ISBN: 978-3-527-41218-1 (WILEY-VCH, Weinheim)

„Ein kompetentes Buch über alle Fragen rund um die Energie in Deutschland und weltweit.“
Bild der Wissenschaften (01.06.2014)

„Mit diesen Wissensgrundlagen kann sich jeder Interessierte ein fundiertes Urteil über die umstrittenen Fragen der aktuellen und zukünftigen Energiebedarfsdeckung bilden.“
ep Elektropraktiker (#4-2014, 01.04.2014)

„Trotz des wenig erbaulichen Fazits ist das Buch sehr lesenswert.“
Spektrum.de (31.01.2014)

„Popps Einschätzung der Kernenergie ist verständlicherweise positiv, doch bemüht er sich
insgesamt um eine ausgewogene, allgemein verständliche Argumentation.“
ekz Bibliotheksservice (06.01.2014)

„Das Buch will niemanden von einem bestimmten Weg überzeugen, sondern dem Leser ein eigenes Urteil erleichtern.“
CHEManager-online.com (20.12.2013)

„Popp stellt den gesamten Energiebereich allgemeinverständlich dar.“
Energie aus Pflanzen (16.12.2013)

„Das Buch „Deutschlands Energiezukunft“ von Manfred Popp liefert eine umfassende Argumentationshilfe zum Thema Energiewende.“
media-spider.com (26.11.2013)

1. Prolog
1.1 Energie als Teil der Geschichte der Menschheit
1.2 Ein bisschen Physik muss sein
1.3 Der Energiesektor und seine eigenen Gesetzmäßigkeiten
Exkurs 1: Was bei einem Black-out geschieht
2. Weltenergiebedarf und Klimaschutz
2.1 Der Energiebedarf der Welt
2.2 Folgen für das Klima auf der Erde
2.3 Mögliche Maßnahmen des Klimaschutzes
2.4 Die wahrscheinliche Entwicklung der Weltenergieversorgung und des Klimas
Exkurs 2: Energie für Wasser – Wasser für Energie
3. Perspektiven der konventionellen Energiequellen, weltweit und in Deutschland
3.1 Kohle
3.2 Erdöl
3.3 Erdgas
3.4 Kernenergie
Exkurs 3: Was in Fukushima geschah
4. Erneuerbare Energien
4.1 Segen und Fluch
4.2 Perspektiven der erneuerbaren Energien – international und in Deutschland – und Potentiale der Forschung
4.3 Vergleichende Betrachtungen
Exkurs 4: E 10 – hält nicht, was es verspricht
5. Energie-Umwandlung, Transport, Speicherung und Effektivität
5.1 Elektrische Energie
5.2 Flüssige und gasförmige Energieträger
5.3 Energiespeicherung
5.4 Energie-Effektivität
Exkurs 5: Lastkraftwagen auf dem Schienennetz – ein Vorschlag
6. Welche Chance hat die deutsche Energiewende?
6.1 Die Energieprogramme von 1973 bis 1986
6.2 Die Energieforschungsprogramme
6.3 Das Energiekonzept der Bundesregierung
6.4 Die Energiewende
6.5 Chancen und Risiken der Energiewende
6.6 Gibt es neue Perspektiven für Deutschlands Energiezukunft?

Cover Leseprobe Pressemitteilung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Medium (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte von folgendem Titel ein Rezensionsexemplar erhalten:

Manfred Popp

Manfred Popp war von 1974  bis 1987 für die gesamte Energieforschung in Deutschland verantwortlich. Unter seiner Leitung entstanden die ersten Energieforschungsprogramme, begann die Förderung der Erneuerbaren Energien, wurden viele Technologien der rationelleren Energieverwendung und der besseren Nutzung von Öl, Gas und Kohle entwickelt und die zuvor allein geförderte Kerntechnik mit neuen Schwerpunkten auf Sicherheit und Entsorgung fortgeführt. Als  Staatssekretär für Umwelt in Hessen sammelte er Erfahrungen in Sicherheits- und Umweltfragen des Energiesektors und beschäftigte sich als Professor für Infrastrukturfragen an der TU Darmstadt mit Planungs- und Zulassungsverfahren. Von 1991 bis 2006 leitete er das Forschungszentrum Karlsruhe, das nach der von ihm eingeleiteten Fusion mit der Universität Karlsruhe zum KIT nun Teil dieser größten Energieforschungs-Einrichtung Europas ist. Seit 3 Jahren ist Manfred Popp Herausgeber der energie-fakten.de.

Weitere Sachbücher