Chemiestandorte

Carsten Suntrop (Hrsg.)

Chemiestandorte boomen

Der Leitfaden für die Branche

Was macht einen Chemiestandort noch erfolgreicher? Welche Wandlungen hin zum Dienstleistungsunternehmen sind sinnvoll und wie schöpfen die ansässigen Berater und Wissenschaftler ihre Potenziale voll aus? All diese Fragen beantwortet ein hochkarätiges Autorenteam praxisnah in „Chemiestandorte – Markt, Herausforderungen und Geschäftsmodelle“. Als Herausgeber des Werkes fungiert Carsten Suntrop.

Die Entwicklung der Chemiestandorte ist eine rasante, die Branche boomt und beschäftigt z. B. allein in Deutschland rund 180.000 Mitarbeiter. Der Ruf des deutschen Standorts gilt dabei als ausgezeichnet und zukunftsfähig. Doch die Branche wandelt sich seit Jahren. Die früheren Werksorganisationen veränderten sich hin zu Dienstleistungsunternehmen mit breitem Portfolio. Wie so ein Chemiepark erfolgreich agiert, wie er all seine Möglichkeiten nutzt und sein Know-how einsetzt, das erläutern die Autoren dieses Titels. Ihr Ziel: den Standort zum „Top Performer“ machen.

Damit dies auch gelingt, ist ein breites Know-how-Spektrum nötig. Und so kommen die Autoren des 284 Seiten umfassenden Werkes sowohl aus der chemischen Industrie als auch aus der Wissenschaft, der Beratung und natürlich der Praxis. Zu nennen wären da u.a. die TU München, DOW, Boston Consulting, Infraserv und Currenta. Thematisch führen sie in die Grundlagen des Marktes inklusive Kundenanforderungen ein, erläutern ausführlich und anwendernah den Betrieb und das Management von Chemiestandorten und führen mögliche Geschäfts- und Organisationsmodelle aus. Das Buch spricht Chemiker in der Industrie, Ingenieure für Chemie sowie Unternehmensleiter, Berufsorganisationen und Verantwortliche in der chemischen Industrie an.

Carsten Suntrop (Hrsg.)
Chemiestandorte
Markt, Herausforderungen und Geschäftsmodelle

2016. 282 Seiten, ca. 150 Abbildungen. Gebunden.
€ 79,-
ISBN: 978-3-527-33441-4 (Wiley-VCH, Weinheim)

„(Die Autoren) führen in die Grundlagen des Marktes inklusive Kundenanforderungen ein, erläutern ausführlich und anwendernah den Betrieb und das Management von Chemiestandorten und führen mögliche Geschäfts- und Organisationsmodelle aus.“
Process (01.04.2016)

GRUNDLAGEN UND ABGRENZUNG
Chemiestandortperspektiven und -strategien
MARKT- UND KUNDENANFORDERUNGEN
Das Chemieparkkonzept – Ein Modell mit Zukunft?
Chemiekomplexe in ihrer historischen Entwicklung und Trends in der Entwicklung von Chemiestandorten
Industriedienstleistungen im Umfeld der Chemie und Industrieparks
MANAGEMENT VON CHEMIESTANDORTEN
InfraServKnapsack – durch Wachstum und Wandel vom Standortbetreiber zum Industriedienstleister
Erhöhung der Attraktivität eines Chemiestandortverbundes am Beispiel von CHEMPARK  – Verbundstrukturen von Chemiestandorten -Bedeutung und Entwicklungsperspektiven
BETRIEB VON CHEMIESTANDORTEN
Integration von Investoren in das Standortkonzept am Beispiel ValuePark®
Standortdienstleistungen in der chemischen Industrie als Wettbewerbsfaktor
Energiemanagement und Versorgung von Chemieparks – Ein Ansatz zur wertschöpfungsgetriebenen Risikosteuerung
Unternehmensinfrastruktur als Erfolgsfaktor für den Chemiestandort – Modelle, Abhängigkeiten, Investitionen
GESCHÄFTSMODELLE UND ORGANISATION
Strategien und Geschäftsmodelle

Cover Leseprobe Pressemitteilung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Medium (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte von folgendem Titel ein Rezensionsexemplar erhalten:

Carsten Suntrop

Prof. Dr. Carsten Suntrop ist Professor für Unternehmensentwicklung und Organisationsperformance an der Europäischen Fachhochschule Rhein / Erft GmbH (EUFH) und geschäftsführender Gesellschafter der CMC² GmbH, einer Nischenberatung für Strategieentwicklung, Organisationsgestaltung und Organisationsperformance für die produzierende chemische Industrie und Chemiestandorte (Betreiber, Manager, Eigentümer). Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann im Sauerland und dem FH- und Universitäts-Studium der Betriebswirtschafslehre und Wirtschafts-/Sozialwissenschaften wurde er 1998 an der Universität Lüneburg im Bereich Unternehmungsführung und Organisation promoviert. Erfahrung als Managementberater erlangte er seit 1995 unter anderem bei der Höchst AG, bei der Diebold Management- und Technologieberatung und der  schweizerischen ICME AG. Seine Aufgabenfelder lagen dabei in den Bereichen Supply Chain Management, Prozessmanagement, Aufbauorganisation und Stratgieentwicklung und -umsetzung für die chemischen Infrastruktur- und Industriedienstleister sowie die Chemische Industrie. Carsten Suntrop ist Certified Management Consultant (CMC/ BDU), zertifizierter Systemischer Organisationsberater und zertifizierter Prozessberater im Programm unternehmensWert:Mensch, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfond.

Weitere Fachbücher